Medien Karaoke-Wettbewerb

Karaoke-Wettbewerb /media/flashcomm?action=mediaview&context=normal&id=341
  • 135
  • 0
  • 0
Share
Download
  • admin
  • 955 Medien
  • hochgeladen 9. Februar 2011

Österreich ist ein Musik-, Kunst- und Kulturland ersten Rangs. Das beweisen unsere Komponisten, unsere Texter, Sänger, unsere Orchester, Opernhäuser, Chöre, Musikschulen, usw. „Je früher wir Talente entdecken und fördern, umso besser können sie sich entwickeln. Das ist auch der Grund, warum ich ein eigenes Musikstipendium ins Leben gerufen habe und darüber hinaus zu einem musikalischen Wettbewerb einlade“, so LHStv. Franz Steindl.

Laut einer Studie der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien musiziert jeder zweite Österreicher. 85% bezeichnen Musik als unverzichtbaren Teil des Lebens. Wobei laut Studie der Musikgeschmack von der Bildung abhängt. Wer über eine hohe Schulbildung verfügt, hört verhältnismäßig oft Klassische Musik oder Jazz, geht häufiger in Konzerte und hat auch mit höherer Wahrscheinlichkeit ein Instrument gelernt.

Burgenland sucht Gesangstalent 2011 „Eine Initiative ist, dass wir heuer erstmals einen Talentewettbewerb für den schulischen und außerschulischen Bereich durchführen. Wir wollen mit dem Karaoke-Wettbewerb 2011 jungen bgld. Gesangstalenten eine Plattform bieten und dementsprechend fördern. Als Partner fungiert im schulischen Bereich der Landesschulrat“, so Steindl.

Im Vorfeld wird es im außerschulischen Bereich Entscheidungsrunden in Discotheken geben (die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben). Das große Finale des Karaoke-Wettbewerbs 2011 findet dann im Rahmen des Eisenstädter Stadtfestes am 27. Mai statt. Die Jury bewertet Stimme und Intonation, Textsicherheit, Choreographie etc. Jede(r) TeilnehmerIn erhält einen CD-Mitschnitt ihres/seines Auftritts sowie eine Urkunde. Die SiegerInnen erhalten zusätzlich eine Trophäe. Mitmachen können Kinder und Jugendliche im schulischen Bereich von 10 bis 19 Jahre bzw. 16 bis 24jährige im außerschulischen Bereich. Anmeldungen zur Teilnahme am Wettbewerb sind ab sofort möglich. Informationen und Teilnahmebedingungen unter www.ljr.at.

Musikstipendium für Klassik – warum, wie, wann? „Mit der zweiten Initiative - dem Musikstipendium für klassische Musik - wollen wir den heimischen Nachwuchs noch bessere Rahmenbedingungen und Entfaltungsmöglichkeiten geben. 3 Stipendien zu je 3.300 Euro werden vergeben. Durch die finanzielle Zuwendung können sich die Künstlerinnen und Künstler musikalisch weiter bilden, Kontakte knüpfen und zusätzliche Erfahrungen sammeln. Begabte junge MusikerInnen und SängerInnen aus dem Burgenland, die in Ausbildung, Instrumentenkauf, Auslandsaufenthalte investieren, können gefördert werden. Ich möchte so Kulturarbeit nachhaltig fördern und der Jugend eine Bühne geben. Ich sehe das gerade im Lisztjahr 2011 als besonders Zeichen und Signal“, so Steindl. Eine Fachjury (darunter z. B. Prof. Julius Koller) wird ab sofort Augen und Ohren offen halten und förderungswürdige Personen ermitteln.

Zeige mehr